Street Art Challenge

Street Art Challenge

Was haben das FESTIVAL OF LIGHTS und Street Art gemeinsam? Beide schmücken Fassaden und Häuserfronten mit farbenfrohen Kunstmotiven, für jeden zugänglich.

Was liegt also näher, als Street Art ins Programm des FESTIVAL OF LIGHTS zu integrieren?
Im Rahmen des Jubiläumsfestivals rief E.ON 2019 die Street Art Challenge aus und lud 14 internationale Künstler dazu ein, sich zum Thema „Free Your Energy“ zu verwirklichen. In allen 14 Ländern in denen der Netzbetreiber aktiv ist wurde je ein Künstler ausgewählt und kreierte eine einzigartige Leinwand, die sich dann auf ihre Reise nach Berlin machte. Beim FESTIVAL OF LIGHTS Team angekommen wurden die Leinwände digitalisiert und im Rahmen des beliebten Festivals auf die Fassade des Hotel de Rome projiziert. So konnten Millionen Zuschauer die Kunstwerke bewundern und online für ihren Favoriten stimmen. Zum Gewinner wurde Fat Heat aus Ungarn gekürt.

Das Gewinnerbild von Fat Heat aus Ungarn

Von abstrakten Formen über täuschend echt wirkende Ballonbuchstaben bis hin zu wilden Tiermotiven gab es für die Besucher auf der Fassade des berühmten Hotels am Bebelplatz eine Vielzahl von kreativen Kunstwerken zu bestaunen. Die Interpretationen des Mottos waren so verschieden wie die Stile, in denen sie auf die Leinwände gebracht wurden.

Die auserkorenen Künstler aus aller Welt waren zum Teil selbst vor Ort, um sich ihr Werk während des Festivals in Berlin anzusehen.

Wie genau die Challenge ablief, hat der Künstler Doke aus der Slowakei in einem seiner Youtube-Videos sehr anschaulich dokumentiert. https://www.youtube.com/watch?v=d4yRn4UH2-0

Für Deutschland nahm Claudia Walde aka MadC an der Challenge teil. Sie zählt nicht nur zu den bekanntesten Frauen der Szene, sondern ist vielmehr eine der bekanntesten Graffitikünstlern weltweit! MadC´s Bilder zeichnen sich meist durch lebendig bunte Farben auf weißem Grund aus. In ihren Leinwandarbeiten mischt sie Sprühfarbe mit Acryl und Aquarell. Die so erzeugten Effekte ahmt sie in ihren großen Wandbildern mit Sprühdose und Rolle nach. Ihre Graffiti wirken daher oft wie mit Pinsel und Aquarell gemalt, eben wie ein vergrößertes Foto einer Leinwand. Sie überlagert Farben und erzeugt dadurch den Anschein von Transparenz. Ihre Werke sind international gefragt und überall auf der Welt zu finden. Es war dem Team des FESTIVAL OF LIGHTS daher eine besonders große Ehre ein neues Werk von MadC auf dem Hotel de Rome präsentieren zu können.

Leinwand von MadC für die Street Art Challenge 2019

Weitere Künstler waren: DZIA aus Belgien, OKO aus Kroatien, Chemis aus Tschechien, Fat Heat aus Ungarn, Peeta aus Italien, JanIsDeMan aus den Niederlanden, M-City aus Polen, Obie Platon aus Rumänien, Doke aus der Slowakei, Azram aus Slowenien, Huge aus Schweden, Mr. Hure aus der Türkei und Osch aus der UK.

Mehr Bilder und Details zu den Künstlern gibt es unter: https://festival-of-lights.de/de/free-your-energy/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.